das jahr

Kairos 2020

Maria Geburt hat einen neuen Newsletter. Er erscheint alle 14 Tage.

Zu beziehen: gemeinde@maria-geburt.de

was ist

frohe pfingsten

bienen im pfarrgarten

Walther Peeters und Wolfgang Zimmer haben ein Bienenvolk in den Pfarrgarten transportiert. Es bekam eine neue Heimat, die ganz urtypisch zu ihnen passt: Einen hohlen Eichenstamm. An diesem Ort können die oft ökonomisch „ausgebeuteten“ Bienen sich wieder renaturieren, d.h. einfach wieder natürlich leben. Einen Videoclip von dieser Aktion können Sie auf unserem Kanal in YouTube https://www.youtube.com/watch?v=CN8YLX4avVk&t=7s, Instagram oder Facebook anschauen. Ein herzliches DANKE–SCHÖN euch beiden!

maria

Fragt eine Frau: Warum hat Maria keinen Spot?
Sehen Sie den Spot auf allen Blüten und der Maria nicht?

restaurant gottes

Die befürchtete Eskalation des Coronavirus ist faktisch nicht eingetreten. Politik und Medien lenken ihre Aufmerksamkeit auf weitere Lockerungen. Da wirkt das Schreiben unseres Bischofs fast etwas rückwärtsgewandt, wenn er strenge Sicherheitsmaßnahmen für öffentliche Gottesdienste ab dem 4. Mai verlangt: www.bistum-wuerzburg.de/fileadmin/Bistum/Coronavirus/2020-04-28_Dekret_Bischof.pdf und www.bistum-wuerzburg.de/service/coronavirus/ . Im Gemeindegremium war die Idee entstanden, statt eines Gottesdienstes am 10.5. im Gemeindehaus gemeinsam über die Situation der Pandemie zu sprechen und wie wir – persönlich und als Gemeinde – spirituell mit dieser Krise umgehen. Das ist nun durch den Erlass des Bischofs nicht möglich, da in geschlossenen Räumen solche Versammlungen nicht erlaubt sind. Hinzu kam die Überlegung, dass wir bei einem Abstand von 2 m in der beschallbaren Zone unseres Kirchenraumes nur ca. 30 Personen platzieren können. Da es uns im Gemeindegremium nicht in erster Linie darum geht, dass Gottesdienste stattfinden, haben wir uns entschieden, die Praxis der Hausgottesdienste bzw. der Fernsehgottesdienste zunächst weiter zu führen. Denn die Basis eines Sonntagsgottesdienstes ist die sich versammelnde Gemeinde und das ist mit ca. 30 Personen nicht möglich.
Als neue Möglichkeit eines kleineren Treffens beginnen wir mit einem Abendlob am Dienstag und Donnerstag jeweils um 19 Uhr. Bitte eigenes Gotteslob mitbringen.

Passend dazu: http://www.feinschwarz.net/liturgischer-verzicht/

susa niemann

Das erste mal in Kontakt mit Maria Geburt kam ich vor drei Jahren, als ich angefragt wurde die Homepage neu zu gestalten. Ganz ehrlich: ich war mega skeptisch. Katholische Kirche und ich? Kann das klappen?
Markus Krauth führte mich in „seine“ Kirche.
Was soll ich sagen? Mir blieb die Spucke weg. Was ein toller Raum! Was ein toller Ansatz!
Hier findet kein Frontalunterricht statt, sondern die Gemeinde ist in einem Kreis zusammen. Die Kunstwerke an den Wänden mit teils provokanten Botschaften für uns Besucher. Die farbigen grafischen Fenster, der helle Putz an den Wänden, der die Architektur zur Geltung bringt. Alles zusammen hatte etwas Magisches.
Ich versuchte die Stimmung des Orts zu fühlen und die Message von Markus Krauth in Gänze zu verstehen und machte mich mit all den Eindrücken an die Arbeit. Das Ergebnis ist heute online und es gab – zum Glück! – auch Lob dafür.
Nach einiger Zeit wurde ich von…   weiter im newsletter 20/2020 gemeinde@maria-geburt.de. youtube: in the name of the ONE und o signore – susa niemann & eva wolf

http://youtu.be/iJoT1Dnpan4

weisser sonntag

Dazu der Film Detlevhttp://youtu.be/sxU41K_V9YU
und ein Text: Weißer Sonntag

postkarten in der kirche

was kommt

konzertreihe für neue musik audinova

was war

Altar mit Corona/Stuhlkrone, die die Mitte der liturgischen Versammlung unzugänglich und unverfügbar macht. Wenn Corona dem Volk Gottes das sich Versammeln verbietet, kann Eucharistie, deren Trägerin die Gemeinde ist, nicht mehr statt finden. Synodal ist der ein Mann oder 2-Mann Gottesdienst jedenfalls nicht. Der sakramentale Entzug will für jeden von Nutzen sein. Siehe: http://youtu.be/Dt-c-HwrqAU

INTROITUS                https://youtu.be/HiTFJYpS-tA
GABENBEREITUNG https://youtu.be/yFtb1WP5ui0
DANK                         https://youtu.be/wQbh6D_l13I
SATIE &LITURGIE

Gespräch in der Kirche Maria Geburt
zum 125. Kirchweihjubiläum und Matrozinium Maria Geburt am 08.09.2019
mit Prof. Dr. Albert Gerhards, Mag. Leo Zogmayer und Pfarrer Markus Krauth

Thema: Darf Liturgie kreativ sein?

Moderation: Matthias Görtz

Herzlichen Dank Gaby Löwer für´s Tippen und allen Beteiligten für Korrektur und Freigabe ihrer Texte
Artikel: Darf Liturgie kreativ sein?

darf liturgie kreativ sein

LILUP Liturgie unter de Lupe
Liturgie erleben – sich um den Tisch versammeln

Nach der Gabenbereitung verlässt die Feiergemeinde ihren Platz und versammelt sich um den Tisch. Eine neue spürbare Nähe zueinander schafft einen neuen Feierraum, in dem Communio körperlich und geistig intensiver wahrnehmbar ist.
Video: http://youtu.be/OOSLYf67uV8

lilup

artikel zu postklerikaler liturgie

herr pfarrer, gratuliere:
wir sind durch!

Artikel zur Entwicklung postklerikaler Liturgie im 3. Jahrtausend
am Beispiel von Maria Geburt, Aschaffenburg

zum Volltext: Herr Pfarrer…

lazarus einladung

19.01. Sonntag

15:00 Die LAZARUS-INITIATIVE lädt zu-
            sammen mit der Kolpingfamilie alle
            Kinder und Erwachsene unseres
            Pfarrgebietes Maria Geburt, die
            einen Grenzenlospass besitzen,  
            zum gegenseitigem Kennenlernen
            bei Kaffee und selbst gebackenen
            Kuchen
ins GemeindeHaus Maria 
            Geburt ein.

Herzliches DANKE-SCHÖN dem Kirchenchor Maria Geburt, dem Komponisten KARL-HEINZ SCHMITT für das mutige Stück Invention II – 20 Jahre Wirkungsgeschichte der Neugestaltung unseres Kirchenraumes 1999 –
und Volker Dieterich für die gelungene Aufnahme und Bearbeitung. Es erklang erstmals zum Kirchweihfest 2019.

eigenkomposition karl-heinz schmitt

darf liturgie kreativ sein?

ein gespräch zwischen künstler leo zogmayer, krems – prof. dr.albert gerhards, bonn – pfarrer markus krauth und teilnehmern
am 8.9. 2019 in der kirche maria geburt, aschaffenburg

Der Katalog

der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst ist erschienen. Unter 52  künstlerischen Gestaltungen in deutschen Kirchen nach 2000 wurde auch unsere Umgestaltung 2017 ausgewählt.

Prof. Dr. Albert Gerhards, Bonn schreibt dazu im Katalog:
Für die schon seit langen künstlerisch herausragende Kirche Maria Geburt in Aschaffenburg wurde 2017 ein Umgestaltung zum Communio-Raum mit zentral gestelltem Altartisch vorgenommen.

Dr. Benita Meißner schreibt:
Das Ergebnis ist ein klarer, offener Raum, der Freiheit für das Wesentliche schafft:die liturgische und kulturelle Versammlung…

Im letzten vollzogenen Schritt wird die Idee des Communio-Raumes, einer zentralen Idee des 2. Vatikanischen Konzils, weitergedacht.

Zogmayer nahm den Altar von der Altarstufe, um diesen inmitten der Gemeinschaft der Gläubigen zu platzieren. Die Gemeinde sitzt nun während des Gottesdienstes um den Altar herum in drei großen Kreisen. Anders als im Gegenüber geradlinigen Reihen, blickt man hier ins Rund der versammelten Gemeinde, in die man sich aufgenommen fühlt. Es entsteht eine neue Intensität des Miteinanders.